„Der Lavendel ist die Seele der Provence" – sagte einst Jean Giono, ein französischer Schriftsteller und hätte es nicht schöner ausdrücken können.

Man ertrinkt förmlich in einem Meer der Farben und Gerüche, wenn sich endlos blau-violette Blütenfelder am Horizont verlieren. Berauscht von diesem Anblick, der sich kontrastreich mit rotem Klatschmohn oder gelben Sonnenblumen wechselt, präsentiert sich die Provence unglaublich vielseitig.

Nur wenige Landstriche auf der Erde lösen solch eine Anziehungskraft aus. Ständig fragt man sich, woran es wirklich liegen mag... Am besonderen Licht und den lieblichen Farben, von dem schon der Maler van Gogh schwärmte? Dem betörenden Duft nach Lavendel, Flieder, Gewürzen? Der unbeschwerten Lebensart? Dem Zirpen der Zikaden an einem lauen Sommerabend? Oder doch eher an den Zeugen einer jahrtausendealten Besiedlung und seiner abwechslungsreichen Natur?

Ich denke, die Schönheit der Provence speist sich aus unterschiedlichen Wurzeln. Wer diesem Zauber einmal verfallen ist, möchte wiederkommen und wiederkommen.

Dies war der Grund, dass wir uns – nach mehrmaligen Aufenthalten und der daraus entstehenden ersten Provence-Präsentation – für eine neue, umfassende Reise entschieden. Über all die Jahre waren unsere Sehnsuchtsgedanken dorthin allgegenwärtig und wiederkehrend. Weil sie sich vor Ort stets reich erfüllten. So wollten wir nicht nur dieses Lebensgefühl auffrischen, sondern neue, liebliche Flecken entdecken, bestehendes Bildmaterial aktualisieren und mit authentischen Filmaufnahmen bereichern. Ob nun durch ungewöhnliche Perspektiven aus der Luft mittels Drohne oder im Zauber magischer Lichtstimmungen, die man nur einzufangen vermag, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Wir wollten ein weiteres Versprechen auf die Wonnen der Provence abgeben...

Mittelalterliche Bergdörfer, jedes ein Unikat mit ihren plätschernden Brunnen; Kalksteinschluchten, die den Namen „Grand Canyon Europas" verdienen oder orange-gelb verlaufende Ockerbrüche, deren Farben sich wie feurige Spuren in die Erde brennen - es fällt einem nach wie vor leicht, hier ins Schwärmen zu geraten. Das Land verführt alle Sinne. Man staunt über Feuchtgebiete mit riesigen Flamingo Populationen genauso wie über fjordähnliche smaragdgrüne Buchten mit schneeweißen Steilklippen, während man von der Sonne liebkost wird.

Doch was wäre die Provence ohne ihre Folklore? Ohne ihre reichhaltigen Brauchtümer? Wohl nicht die Provence ... So waren wir bei den Schrägsten, Ausgefallensten, Schönsten, Verrücktesten und Beeindruckendsten vor Ort, um Ihnen davon zu berichten. Sie teilhaben zu lassen am Zauber dieser geselligen Festivals!

Saint-Remy-de-Provence feiert alljährlich zu Pfingsten ein großes Erinnerungsfest. Begleitet von Hirten, Hunden, Ziegen und Eseln zwängen sich Hunderte von Schafen durch die Straßen – einmal hin und wieder zurück.

„Vive les Saintes Maries! Vive la Sainte Sara!", rufen am 24. Mai tausende Roma-Pilger im kleinen Küstenort Les-Saintes-Maries-de-la-Mer. Immer und immer wieder... Aus ganz Europa angereist, ziehen sie in einer riesigen, ehrfürchtigen Wallfahrtsprozession durch die Straßen ans Meer, singend und betend. Fahnen wehen und vermischen sich mit den Glockenschlägen der Kirche. Stolze Gardians auf weißen Camargue-Pferden führen den Zug an; dicht gefolgt von den Statuen-Trägern mit Ihrer kostbaren Schutzpatronin, der Heiligen Sara. Vom Meer sei sie einst gekommen, um den Glauben ins Land zu bringen. Nach dem Segen im hüfthohen Wasser steigt im Ort die fröhliche Feier; ein 2 Tage währendes Fest...

Unblutig sind die provenzalischen Stierspiele. Weiß gekleidete Razeteure müssen dem Stier eine aufgesteckte Kokarde entreißen. Doch das kraftstrotzende Tier scheint zu wissen: wenn es zum Gegenangriff übergeht, laufen die Gegner davon und gehen ihm nicht an den Kopfschmuck. Nicht selten hechten sich die mutigen Männer dabei spektakulär über die Bande der Arena, begleitet vom tosenden Applaus und Gelächter der Zuschauer.

Vergnügt und hoch her geht es auch beim „Fetes de Arles" - einem Umzug mit historischen Kostümen und Trachten, bei volkstümlichen Tänzen zur Lavendelblüte oder inmitten von wohlriechenden Wochenmärkten. Die provenzalischen Traditionen sind so außergewöhnlich und hingebungsvoll wie ihre Weine oder ihre inspirierende Küche. Genuß pur! Freuen Sie sich schon auf Jean Marc Larrue, einem der besten Köche des Landes, wenn er Sie in die geheimnisvolle Zubereitung seiner weltberühmten Bouillabaisse einweiht...

Ob stilles Landleben oder geschichtsträchtige Großstädte, ob Wohlfühlplätze an der Cote d`Azur oder römisch geprägte Kulturstätten. Die Provence ist ein Fleck im Süden Frankreichs, wo Sehnsüchte ankern, ihren Zielhafen finden. Lassen Sie sich von unserer neuen Show abermals begeistern und mitreißen. Lehnen Sie sich bequem zurück und gönnen Sie sich eine „lila Pause". 90 Minuten lang.. Es fällt dann wesentlich leichter, die unglaubliche Zufriedenheit der Einheimischen zu verstehen. Wenn sie in vergnügter Runde am Dorfplatz Boule spielen und dabei ein Glas Rose genießen. Das Klacken ihrer Boule-Kugeln ist einfach der Takt ihres lässigen Lebens...

Ab 26.Sept.2022 gehen wir mit unserer neu überarbeitenden Multimediashow „Provence" auf Tour. 4 intensive Wochen lang. Dann gibt es erstmals eine kurze Weihnachts/Verschnaufpause. Ab 28. Februar 2023 geht es aber schon weiter. Nochmals 5 Wochen... In alle anderen Städte, die wir im Herbst aus Termingründen nicht mehr unterbringen konnten. Eine Übersicht über jede einzelne Veranstaltungen samt Preis-Kategorien finden Sie bereits unter: Termine. Wie gewohnt besteht hier die Möglichkeit, Karten bequem von zu Hause aus zu reservieren. (es gilt dann der Abendpreis!). Neu ist – und darüber freuen wir uns besonders, dass Sie ab sofort Karten zum Vorverkaufspreis gleich direkt erwerben können! Kein Anstellen mehr an der Kasse, kein langes Warten! Einfach den Veranstaltungsort wählen – auf „Karten kaufen" gehen – über unser gesichertes Bezahlsystem mit PayPal oder Visa bezahlen – und sofort im Anschluss die Tickets über Ihren Drucker ausdrucken. Klingt doch verlockend, oder? Sollten Sie jedoch lieber bei der altbewährten Methode bleiben, kein Problem! An unserer Abendkassa können Sie sowohl mit Bargeld als auch zukünftig Bargeldlos bezahlen! Damit Sie im Anschluss Ihre Provence-Sehnsucht lindern oder neu entfachen können! Aber das ist dann unsere Sache...😉😊

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen im Vortragssaal! Bis bald – „Au revoir"!

deenfriwhuitsles

 

© copyright by Wolfgang Fuchs
Sämtliche Rechte vorbehalten!
UID: ATU 50902607

 

icon facebook icon youtube icon imeo

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

X

Rechtsklick

Copywrite by Wolfgang Fuchs